Neues Jahr, neues Glück! Und diesmal klappte es doch tatsächlich, dass ich endlich am diesjährigen Frühjahrstreffen der LADA-WELT Anfang Mai teilnehmen konnte. Irgendwann ist ja immer das erste Mal! Jörg schlug in der Woche noch Alarm, dass seine Begleitung und somit sein zweiter Fahrer ausfiel. Denn dieses Mal sollten sein Niva und Priora zum Treffen mitkommen, weil der Niva dann für kleine Kosmetika zurück gelassen und wir mit dem Priora heimfahren wollten. Naja, ich bin schon lange keinen LADA mehr gefahren, wurde es also mal wieder Zeit! Also fuhr ich per Zug zuerst zum Jörg und von dort aus ging es dann mit zwei LADAs (ich mit vollem Respekt am Steuer des Prioras dem Jörg hinterher) zunächst über die Landstraße und dann über die Autobahn zunächst zum Autohaus Fietz nach Altjessnitz, welches schon mehrere Male Bestandteil der Frühjahrstreffen ist.

Am 4. August 2012 war es wieder so weit. Die Lada-Weltler Heiko und Jahn hatten wieder zu einem schönen Treffen ins schöne Sachsenland gerufen. Diesmal klappte es endlich auch bei mir. Ist ja schon ärgerlich, wenn kurz vor der Haustüre ein LADAtreffen stattfindet und man nicht dabei sein kann, weil man meist um die Zeit ab nach Ungarn gedüst ist. Doch diesmal klappte alles und sogar mein Schwesterherz hatte sich überwunden und ist auch mal mitgekommen – wenn man bedenkt, dass es mit ihr während der Bugsizeiten (immerhin 8,5 Jahre 21044 gefahren) nie klappte, dass sie mal mitkam. Wie sagt man aber so schön?: „Lieber spät als nie!“ Aber Schluss mit dem Vorgeplänkel – auf ins Geschehen!!!